TANGO-RAUM Prenzlauer Berg
Schule für Tango Argentino
Lehrer

Alle hier auf der Seite genannten Lehrer arbeiten selbständig als Lehrer für Tango Argentino und andere Bewegungskünste.

Dorothee Roldan y Reimers

Inhaberin Tango-Raum

Von der Ausbildung her komme ich vom klassischen Ballett. Seitdem ich mich mit 11 Jahren auf eigene Faust zum Ballettunterricht angemeldet habe, ist das Tanzen nicht mehr aus meinem Leben wegzudenken. Nach 12 Jahren klassischem und modernem Tanztraining begann ich mich für andere Tanzrichtungen zu interessieren.
Den ersten Tango hörte ich mit 19 Jahren und wußte seitdem, dass ich lernen wollte, zu dieser Musik zu tanzen. 1999 war es dann endlich soweit. Mit meinem damaligen Tanz- und späteren Lehrpartner Torsten Richter nahm ich die erste Tangostunde - und beim Tango Argentino stellte sich die gleiche Begeisterung ein, wie damals für das klassische Ballett. Nachdem ich in diversen Berliner Tangoschulen gelernt hatte, folgte ein langer Aufenthalt in Buenos Aires, um das, was den Tango als Tanzrichtung, seine eigene Dynamik und Bewegungsform ausmacht zu studieren, und die Kultur aus der heraus er entstand, zu erleben.

Seit 2004 unterrichte ich Tango Argentino in Berlin. 2005 gründeten Torsten Richter und ich gemeinsam den Tango-Raum. 2013 folgte Torsten der Liebe nach Barcelona und mein Mann Andrew folgte seinem Herzen in den Tango-Raum, den wir seitdem zusammen leiten.

Tango ist für mich an erster Stelle Tanz. Mein Unterrichtskonzept basiert daher neben allen Besonderheiten, die den Tango als Paartanz kennzeichnen, auf der Vermittlung einer leicht erlernbaren Technik des Führens und Folgens, die das Tangotanzen von Anfang an zu einem schönen Erlebnis machen. Freude am Lernen durch motivierenden, geduldigen und kreativen Unterricht ist für mich die Basis für eine gute Unterrichtsstunde.
Um meinen Schülern einen Einblick in diejenigen Bewegungsmuster zu geben, die den Tanz als Phänomen vereinen und die Seele zum schwingen bringen lasse ich in meinen Unterricht auch gerne Elemente aus meinem persönlichen Training mit einfließen. Es beinhaltet die ständige Weiterbildung in Yoga, Tai Chi und einer wechselnden "Bewegungskunst der freien Wahl" (afrikanischer Tanz, Flamenco, Bauchtanz und ab und an Kung Fu).

dorothee(at)tango-raum.de | 0179 - 488 47 48

Andrew Roldan y Reimers

Inhaber Tango-Raum
Lehrer fuer Tango Argentino und Yoga
(3HO Kundalini Yoga Dachverband Berlin)
yoga-8.de

Wie ich den Tango entdeckte

Es war an einem schönen sonnigen Tag, als ich zufällig den Tango entdeckte. Ich saß mit einem Buch in der Hand im noch taufeuchten Gras, als die ersten Töne einer mir bis dahin fremden Musik erklangen. Es knackte und rauschte in den Lautsprechern. Die Musik klang alt und schwermütig und doch voller Vitalität. Paare begannen zu dieser Musik in einer Art und Weise zu tanzen, wie ich es noch nicht gesehen hatte. Was ich bis dahin vom Tanzen verstand, (was damals nicht sehr viel war), war dass sich Paare auf der Tanzfläche in einer bestimmten Schrittfolge bewegen. Doch hier schien jedes Paar etwas anderes zu tanzen und doch wirkte alles harmonisch.
Ich betrachtete die innig ineinander versunkenen Paare und war schon dem Tango verfallen. Fast täglich hörte ich nun die alte Musik, lernte alltägliche Bewegungen neu und vor allem lernte ich mir Zeit zu nehmen.
Tango ist für mich ein Tanz, bei dem es nicht um exakte Schrittfolgen und ausgefallene Figuren geht. Vielmehr geht es beim Tango um die Harmonie im Paar. Nicht umsonst heißt es: "Der Tango als Tanz ist ein Organismus mit einem Kopf, zwei Herzen und vier Beinen." Dies Grundgefühl und die dadurch entstehende Harmonie und Ruhe der Bewegungen ist mir wichtig im Unterricht auch weiter an meine Schüler zu vermitteln.

andrew(at)tango-raum.de | 0176 - 203 908 44

Mimi Hirsch und Özgur Arin

Mimi Hirsch und Özgür sind die Gründer der Academia de Tango Berlin.
Ihre offene und freundliche Art macht sie zu geschätzten und beliebten Lehrern. Beide zeichnet eine starke Präsenz, Musikalität, Eleganz sowie ein hohes Maß an Professionalität aus.

Ihr eleganter und hochklassiger Tango lässt sie zu willkommenen Gästen auf jedem Event werden. Die Academia de Tango Berlin öffnete im November 2017 ihre Türen! Sie versteht sich als Ort der Begegnung, in dem Tango vermittelt und mit Freude gelebt wird.

Das Academiateam freut sich riesig über das neue zu Hause im Tango-Raum!

mimi@mimi-tango.com

Gabriela Pereira

Der Tango als Tanz ist ein improvisierter Tanz, in dem die Tänzer jede Sekunde auf's Neue entscheiden, was und wie sie tanzen.
Es ist wichtig, dass die Teilnehmer durch ihren Kürper kommunizieren wie sie die Musik hüren. In dem Kurs konzentrieren wir uns daher auf die Technik- und Tanzschrittfolge für Herren und Damen gleichermassen.
Wir lernen in Gruppen sowie individuell, immer mit dem Schwerpunkten auf viel Praxis, Gleichgewichtsübungen, deutlicher Unterscheidung des Bewegungsablaufess zwischen Ober- und Unterkörper, Musikalität, Partnerübungen, Kommunikation und Kontakt.
Wir erlernen die Tangoschritte und Kombinationen von aktuellem argentinisichen Tango für Milonga und Salon.

Seit 1997 hat Gabriela Pereira de Fellner in den Bereichen Tango Argentino und zeitgenüssischer Tanz studiert und gearbeitet. Schon im Alter von 15 Jahren in Argentinien tanzte sie Tango, lernte bei argentinischen Maestros und tritt seither bei Tangoaufführungen in Theatern sowie bei privaten Anlüssen auf. Sie hat mit anerkannten Choreographen und Künstlern sowie Regisseuren zusammengearbeitet und entwickelt selbst eigene Tanzkoreografien. Im Jahr 2000 emigrierte sie nach Belgien, wo sie ihr berufliches Spektrum als Tünzerin in internationalen Kompanien sowie durch Assistenzen der künstlerischen Leitung in verschiedenen Projekten erweiterte. Hierdurch spielte und tanzte sie bei diversen Stücken in Südamerika, Mittel- und Osteuropa, Indien und Israel. Seit 2010 hat sie ihren Wohnsitz in Deutschland. Seit 2 Jahren wohnt Sie in Berlin.
gpereiradefellner@gmail.com

Cornelia Roy

Cornelia Roy ist schon sehr früh mit demTango in Berührung gekommen, wohl auch infolge eines starken Interesses für das Spektrum der Musik: Sie spielte in ihrer Jugend Klavier und interessierte sich sehr für Klassik, aber auch für andere Genres der Musik. Seit ihrer Kindheit ist sie tanzbegeistert und beschäftigte sich zunächst mit unterschiedlichsten Tänzen.

Als sie im Jahre 2005 zum ersten Mal Buenos Aires besuchte wurde der Tango, den sie bereits seit 1999 tanzt, ihre große Leidenschaft. Es folgten viele Aufenthalte in der Tango-Metropole, nicht nur um Unterricht bei Maestros zu nehmen, sondern sich noch intensiver mit beiden Rollen im Tango auseinanderzusetzen und auch selbst unterrichtend zu wirken. 2011/12 nahm sie deshalb ihren Wohnsitz in Buenos Aires. Cornelia Roy unterrichtete danach Tango in verschiedenen Institutionen, sowohl an Tangoschulen, in Tanzstudios als auch in Schulen und Universitäten.

2016 ging sie noch einmal für ein Jahr nach Argentinien, wo sie sich bei anerkannten Maestros weiterbildete, und u.a. an der renommierten Tangoschule Escuela Mundial de Tango GE unterrichte und auch in traditionsreichen Milongas (Cachirulo, Gricel, Maldita Milonga etc.) auftrat.

Seit ihrer Rückkehr gibt sie ihr Wissen an verschiedenen Tanzschulen Berlins und an anderen Einrichtungen weiter, u. a. im Tango Libre und jetzt auch im Tango-Raum. Sie lädt regelmäßig Gastlehrer von internationalem Ruf nach Deutschland ein, mit denen sie gemeinsam unterrichtet und auftritt. Als Gastlehrerin gibt sie auch außerhalb Berlins Workshops.

Buenos Aires ist inzwischen ihre zweite Heimat geworden, weshalb sie dort regelmäßig hinreist. Ihr ist es wichtig, in Kontakt mit der Tradition zu bleiben, sich aber auch über Innovationen zu informieren - sei es im Tanz, in der Musik oder in der Didaktik - und diese wertvollen Erfahrungen dann in ihrem Unterricht weiterzugeben.

corneliaroy@yahoo.de

Zoe

Zoë first began belly dancing in 2005 when, swayed by the irresistible rhythms of Middle Eastern music, she decided to try out a local class. She immediately fell in love with the dance: powerful, feminine, joyful, and full of emotion. She soon began performing in groups and then solo. She continues to perform both for private events and at international dance festivals.

In 2014 she completed the Al Andalus Teacher Training Program in Madrid, Spain: a 2-year program covering Egyptian Oriental and folkloric dance technique, music, and dance pedagogy. She has been teaching regular classes in Berlin since 2017, and she also offers private lessons and workshops.

Her classes at Tango-Raum are strongly focused on technique and musicality. Classes always include a conditioning component and technique lessons. They conclude with combinations, choreography, or improvisation exercises. While the classes are aimed primarily at beginner and intermediate-level dancers, advanced dancers will also find plenty of useful material to improve their dancing.

info@zoedanza.com

Tosca

Ich heiße Tosca Salinas. Mein Capoeira-Name ist Professora Alegría.

Seit 2004 gebe ich Unterricht in Capoeira für Kinder und Erwachsene. Ich habe an zahlreichen Capoeira Veranstaltungen in Brasilien, der Schweiz, Italien, Portugal, Belgien, Frankreich, Spanien und Deutschland teilgenommen. Ich reise ab und zu nach Brasilien, um meine Kampfkunst stets weiter zu entwickeln.

Zwischen 2006 und 2011 unterrichtete und leitete ich die Gruppe Brasil Capoeira in Barcelona, wo ich ein jährliches Internationales Capoeira Festival ausrichtete. Ich habe auch Events und Workshops während des ganze Jahres organisiert.

Seit 2011 wohne ich mit meinem Mann, auch Capoeirista, und unseren zwei Kindern in Berlin.

Ich freue mich auf Dich beim Capoeira Unterricht in Berlin.

alegria.brasilcapoeira@gmail.com

Torsten Richter

hat 2005 mit Dorothee den Tango-Raum gegründet.
Tanzlehrer für Tango Argentino seit 2004

Im Jahr 2013 ist Torsten nach Barcelona gezogen. Im Tango-Raum gibt er daher nur Workshops und Einzelunterricht auf Anfrage, wenn er in Berlin ist.

Bevor ich 1999 von Dorothee dazu gebracht wurde (ich hatte keine Wahl), meinen ersten Schritt auf dem Parkett zu gehen, hatte ich keinerlei Erfahrung mit Gesellschaftstänzen irgendeiner Form. Kopf und Haare schüttelnd umherzuspringen war das, was ich bis dahin unter Tanz verstanden hatte.
Es war augenblicklich um mich geschehen.
Tausende Stunden in diversen Berliner Tanzschulen, zwei lange Aufenthalte in Buenos Aires und vor allem unzählige durchtanzte Nächte später, hat der Tanz für mich kein Stück seiner Faszination verloren.
Seit 2004 unterrichte ich diesen Tanz mit Dorothee. 2005 gründeten wir gemeinsam den Tango-Raum.

Ziel meines Unterrichtes ist ein elegantes, harmonisches und entspanntes Tanzen im Salon. Wobei ich neben einer bewussten Wahrnehmung des eigenen Körpers und seiner Bewegungen und der daran gekoppelten Sensibilität für den Tanzpartner, großen Wert auf die sozialen Aspekte dieses Tanzes lege. Werte wie Anstand, Respekt, Verantwortung und ein daraus resultierendes Vertrauen sind für mich untrennbar mit dem Tango verbunden.
Der Tango ist schon in uns. Wir brauchen ihn nur heraus zu lassen.

torsten(at)tango-raum.de

Info und Anmeldung

info@tango-raum.de | 0176 - 203 908 44 (auch per SMS)

TANGO-RAUM | Hagenauer Str. 11, 10435 Berlin - Prenzlauer Berg